Aktuelles

Spandauer Liedertag 2018

 

 

 

 

Liebe Freunde von der Klingenden Brücke,

 

das dritte Jahr in Corona-Zeiten und die nächste Welle mit Corona hat begonnen. Nach den Veranstaltungen im September 2020 und 31.07.2021 jeweils im Park-Pavillon an der Bäkestraße und am Sonntag, 05.09.2021 im Ökumenischen Zentrum war es möglich geworden, die Veranstaltung mit unserem belgischen Chorleiter Mik Deboes am Wochenende vom 16./17.10.2021 in der Kirchengemeine Staaken und im Ökumenischen  Zentrum Berlin-Charlottenburg durchzuführen. Den Dezember-Termin hatten wir aus Sicherheitsgründen abgesagt. Den Termin zum Singen mit Michael am 15.01.2022 in Staaken haben wir mit immerhin 10 Personen gut überstanden. Aufgrund der Verunsicherung und der zu erwartenden Einschränkungen hatten viele Sänger:innen kurzfristig abgesagt und haben sich so sicher geschützt.

 

Soweit wir die neue Verordnung ab 15.01.2022 verstehen, werden wir auch weiterhin mit Abstand, FFP2-Maske und bei guter Lüftung, mit maximal 200 Personen in einem Raum singen können. Bis Ende des Jahres hat uns dafür  freundlicherweise die „Ev. Kirchengemeinde zu Staaken“ einen Raum zur Verfügung gestellt. Unter „Termine“ finden sich die Zeiten und die Adresse des Veranstaltungsortes. Das Kulturhaus Spandau hat uns angekündigt, dass die Galerie in 2022 für ein Förderprogramm reserviert ist und unsere bisherige Heimat ab sofort wegfallen wird.

 

Wir fühlen uns für die Sängerinnen und Sänger verantwortlich und möchten aufgrund der neuen Virus-Variante Omicron, entsprechend den Empfehlungen der Wissenschaft und der Regierung folgen. Deshalb bitten wir um vorherige telefonische oder schriftliche Anmeldung. Bitte kommen Sie rechtzeitig eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung, damit wir die Impfzertifikate und Schnelltests dokumentieren können. Wir bitten um Verständnis!

 

Die Internetseiten werden insbesondere in den nächsten Monaten regelmäßig angepasst.

 

Die folgenden Corona-Regelungen betreffen auch uns

 

Mit Datum vom 15.01.2022 hat das Land Berlin ein Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen (HRK) erlassen. Unter IV. Chorsingen – besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen gilt Folgendes:

 

Chorveranstaltungen (Proben, Auftritte) in geschlossenen Räumen und im Freien können nur unter der 2G-Bedingung und zusätzlichem negativen Test stattfinden (d. h. es dürfen grundsätzlich nur geimpfte und genesene Personen teilnehmen, nähere Einzelheiten siehe II.). Die Auffrischimpfung ersetzt nicht den negativen Test bei Chorsänger:innen.

 

Das Tragen einer FFP2-Maske, auch beim Singen, und ein Mindestabstand von 2 Metern zwischen den Sänger:innen wird dringlich empfohlen.

 

Es gelten weiterhin die Regeln zur Anwesenheitsdokumentation.

 

Auch unter der 2G-Bedingung müssen die Räume regelmäßig, der räumlichen Situation entsprechend und nach Ermessen des Veranstalters, gelüftet werden.

 

Ich wünsche Euch ein gutes Neues Jahr 2022 und dass wir doch noch das ein oder andere Singen „schaffen“. Bleibt gesund und informiert Euch!

 

Bis bald,

Euer Bernd (Kassierer) für den Vorstand

 

 

Die nachfolgenden Videos und Liederblätter werden stets in regelmäßigen Abständen angepasst.

 

Hier findet ihr die Videos

 

Und hier findet ihr Liederblätter und Übersetzungen, teilweise auch Audio-Dateien dazu

Wer Lust hat, bei unseren Singnachmittagen „reinzuschnuppern“: wir freuen uns sehr! Vergewissern Sie sich aber bitte immer, ob die angekündigten Veranstaltungen auch wirklich stattfinden und melden Sie sich vorher an.

 

Unser Verein ist Mitglied im Chorverband Berlin e. V. Auf deren Internetseite finden Sie auch Videos zum Mitsingen: https://www.youtube.com/c/ChorverbandBerlin2020

 

Die Klingende Brücke Liedstudio Berlin e.V.

Musik kennt keine Grenzen. Lieder in den verschiedensten Sprachen bilden eine Brücke der Verständigung zwischen den Menschen unterschiedlicher Kulturen. Der Umgang mit diesen Liedern ermöglicht einen neuen Zugang zum Singen, sowie zu deren Bedeutungsinhalten.

Die Klingende Brücke, 1949 von Josef Gregor in Essen gegründet, umfasst 21 Liedstudios in Deutschland und Belgien und fördert das Kennenlernen, Verstehen und Singen von Volksliedern aus der ganzen Welt. Neben den monatlichen Treffen finden im größeren Rahmen auch regelmäßige Wochenendveranstaltungen, sowie Reisen im In- und Ausland statt.

 

Das Liedstudio Berlin wird vom musikalischen Leiter Michael Hornauer angeleitet. Einmal im Jahr übernimmt dies (mit einem Zusatztermin am Sonntag) Mik Deboes aus Belgien. Für die Teilnehmer am Liedstudio Berlin sind Notenkenntnisse keine Voraussetzung. Wenn möglich übernehmen teilnehmende Muttersprachler die Vorsprache. Daher sind auch keine Sprachkenntnisse erforderlich. Die jeweiligen Treffen werden nach Motiven und Themen gestaltet, zu denen Lieder in ihren Originalsprachen, mit deutscher Übersetzung, erarbeitet und gesungen werden. Exemplarisch werden Hintergründe, kulturelle Zusammenhänge und landestypische Gegebenheiten zu den jeweiligen Liedern vorgestellt. Am Ende jeder Veranstaltung werden alle Lieder noch einmal nur gesungen, damit jeder mit seinem Ohrwurm beschwingt den Heimweg antreten kann.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Durch die Corona-Pandemie 2020 / 2021 ist es derzeit leider nicht möglich, doch einfach mal bei uns unangemeldet reinzuschauen und an einer musikalischen Reise durch verschiedene Länder teilzunehmen. Wir freuen uns auf Sie, bitten Sie aber, vorher an unsere Mailadresse klingende-bruecke-berlin@gmx.de zu schreiben, damit wir Ihnen den Stand mitteilen können.