Aktuelles

Liebe Freunde der Klingenden Brücke,

die Corona-Zeiten sind leider immer noch nicht zu Ende, aber es wird zusehends einfacher. Ab 01.10.2022 hat die Bundesregierung neue Gesetze zu Corona verabschiedet. Außerdem wurden die Kompetenzen auf die Länder abgegeben.

Wir fühlen uns für die Sängerinnen und Sänger verantwortlich und möchten aufgrund der neuen Virus-Variante Omikron BA5 und der neuen Varianten darum bitten, entsprechend den aktuellen Empfehlungen der Wissenschaft und der Regierung zu folgen und vorsichtig zu bleiben! Derzeit entfällt die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen, es bleibt bei einer entsprechenden Empfehlung. Ein Mindestabstand zwischen den Sänger:innen wird ebenso empfohlen. Am Besten gegen eine Erkrankung hilft eine Impfung, bestenfalls eine vollständige Immunisierung durch 3 Impfungen und eine 4. Impfung ab 60 Jahre alte Menschen. Eine Anwesenheitsdokumentation ist nicht mehr nötig. Räume werden wir  auch weiterhin regelmäßig, der räumlichen Situation entsprechend, lüften.

Bis zunächst Ende des Jahres 2022 hat uns freundlicherweise die „Ev. Kirchengemeinde zu Staaken“ einen Raum zum Musizieren zur Verfügung gestellt. Unter Termine finden sich die Zeiten und die jeweilige Adresse des Veranstaltungsortes.

Die Klingende Brücke Liedstudio Berlin e. V.

Wir über uns

Musik kennt keine Grenzen. Lieder in den verschiedensten Sprachen bilden eine Brücke der Verständigung zwischen den Menschen unterschiedlicher Kulturen. Der Umgang mit diesen Liedern ermöglicht einen neuen Zugang zum Singen, sowie zu deren Bedeutungsinhalten.

Die Klingende Brücke, 1949 von Josef Gregor in Essen gegründet, umfasst 21 Liedstudios in Deutschland und Belgien und fördert das Kennenlernen, Verstehen und Singen von Volksliedern aus der ganzen Welt. Neben den monatlichen Treffen finden im größeren Rahmen auch regelmäßige Wochenendveranstaltungen, sowie Reisen im In- und Ausland statt.

Das Liedstudio Berlin wird vom musikalischen Leiter Michael Hornauer angeleitet. Einmal im Jahr übernimmt dies (mit einem Zusatztermin am Sonntag) Mik Deboes aus Belgien. Für die Teilnehmer am Liedstudio Berlin sind Notenkenntnisse keine Voraussetzung. Wenn möglich übernehmen teilnehmende Muttersprachler die Vorsprache. Daher sind auch keine Sprachkenntnisse erforderlich. Die jeweiligen Treffen werden nach Motiven und Themen gestaltet, zu denen Lieder in ihren Originalsprachen, mit deutscher Übersetzung, erarbeitet und gesungen werden. Exemplarisch werden Hintergründe, kulturelle Zusammenhänge und landestypische Gegebenheiten zu den jeweiligen Liedern vorgestellt. Am Ende jeder Veranstaltung werden alle Lieder noch einmal nur gesungen, damit jeder mit seinem Ohrwurm beschwingt den Heimweg antreten kann.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Schauen Sie doch einfach mal bei uns rein und nehmen Sie an einer musikalischen Reise durch verschiedene Länder teil. Wir freuen uns auf Sie! Wegen weiterhin andauernder Corona-Pandemie empfehlen wir Ihnen, bei Interesse vorher an unsere Mailadresse klingende-bruecke-berlin@gmx.de zu schreiben, um sich zu vergewissern, dass die angekündigten Veranstaltungen auch wirklich stattfinden.

Videos und Liederblätter

Hier findet ihr die Videos.

Und hier findet ihr Liederblätter und Übersetzungen, teilweise auch Audio-Dateien dazu.

Die Klingende Brücke Bonn

Unser Hauptverein „Gesellschaft der Klingenden Brücke e. V.“ unterhält ein Archiv und Forschungsstelle im Sepp-Gregor-Haus in Bonn.

Über die Veranstaltungen und weitere Informationen des Hauptverbandes benutzen Sie bitte den folgenden Link: Internetseite der Klingenden Brücke, Bonn.

Chorverband Berlin

Unser Verein ist Mitglied im Chorverband Berlin e. V. Auf deren Internetseite finden Sie ebenso Videos zum Mitsingen: Internetseite Chorverband Berlin